Apfelmus einmal anders


Apfelmus, Amaranth und Kokosmilch? Kann das überhaupt schmecken? Und wie! Wir zaubern eine raffinierte Variante des schlichten Apfelmus.

Zutaten:

- 75g Amaranth (oder 200g bereits gekochter Amaranth)
- 500 g (süßer) Äpfel
- Mangofruchtsoße
- 400 ml Kokosmilch
- Honig

Vorbereitungen:

Die Vorbereitungen sind im Handumdrehen erledigt. Amranth und Äpfel waschen. Die Äpfel vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Weiter geht es mit der einfach aber zeitintensiven Zubereitung des Amaranth und des Apfelmus.

Zubereitung:

Für den Amaranth 300ml Wasser aufkochen. Den Amaranth in das kochende Wasser geben und erneut aufkochen. Die Hitze reduzieren und 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend kommt der Topf in eine dickes Handtuch oder eine Decke gehüllt 20 Minuten auf die Seite

100 ml Wasser werden mit den Apfelstücken aufgekocht. Die Hitze reduzieren und Deckel drauf. Hin und wieder umrühren. Nach gut 10 Minuten sind die Apfelstücke weich gekocht und können jetzt penibel püriert werden. Wer süße Äpfel genommen hat, muss vermutlich nicht noch mal mit Honig süßen. Aber: Kosten heißt die Devise. Wem es nicht süß genug ist, greift zum Honig.

Amaranth und Apfelmus noch auskühlen lassen, bevor es weitergeht.

Die letzten Schritte sind denkbar einfach. Den Amaranth mit den Apfelmus verühren und mit der Mangofruchtsoße nach Geschmack süßen. Die Kokosmilch noch schnell nach Belieben mit Honig süßen. Und jetzt wird angerichtet:

Das Apfelmus mit Amaranth wird in Gläser gefüllt und die Kokosmilch vorsichtig darauf gegossen.

Wir wünschen viel Spass beim nachkochen und genießen. Wer unsere Rezepte nicht verpassen will kann uns auf Facebook, Google+ und Twitter folgen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*